Aktuelles

 

Erstes YouTube-Video online: Peter W. Richter liest aus „Martins Plan”

https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​G​w​e​p​4​K​M​2​u_s

Tipp: Gedicht­band ‚Ein Must-Have’ aus Ame­ri­ka. Eine Prä­sen­ta­ti­on eini­ger Gedich­te fin­det Ihr auch auf mei­nem You­tube-Kanal:

https://​www​.you​tube​.com/​c​h​a​n​n​e​l​/​U​C​c​V​r​n​f​P​N​4​o​6​0​p​V​-​0​H​8​U​X​PIg

Vorletzte Veröffentlichung:

(letz­te sie­he ‚Start­sei­te’ und ‚Bücher’)

Ver­hal­tensphi­lo­so­phie
Essays über das Mensch­sein
Peter W. Rich­ter
Über­all erhält­lich, z.B. im BOD-Buch­shop (hier auch pro­be­le­sen).
.

Philosophiekreis EberswaldeEule
Gewöhn­lich tagt jeden 1. und 3. Frei­tag im Monat um 19:00/19:30 Uhr der Phi­lo­so­phie­kreis Ebers­wal­de. Dis­ku­tiert wer­den in locke­rer Run­de Grund­fra­gen des Den­kens, aber auch Tages­the­men.
The­ma am Frei­tag, 2.12.22 um 19:30 Uhr:
Gödel, Escher, Bach – ein end­los gefloch­te­nes Band
.

Alle Jah­re wie­der …” wird es bald aus dem Radio klin­gen. Damit wären wir schon fast beim The­ma des nächs­ten Douglas HofstadterPhi­lo­so­phie­krei­ses. Es geht näm­lich um ein erkennt­nis­theo­re­ti­sches The­ma: Den Auf­bau der Welt in stän­dig wie­der­keh­ren­den, in sich ver­schlun­ge­nen Mus­tern. Der US-ame­ri­ka­ni­sche Kogni­ti­ons­wis­sen­schaft­ler Dou­glas R. Hof­stadter beschreibt dies in sei­nem Buch „Gödel, Escher, Bach: ein end­los gefloch­te­nes Band”, in dem er u.a. die Ide­en des Mathe­ma­ti­kers Gödel, die Zeich­nungs­mo­ti­ve Eschers und die Fugen von J.S. Bach ver­gleicht und sys­te­ma­ti­sche Gemein­sam­kei­ten fest­stellt. In sei­nem Vor­wort schreibt er u.a.:

Auf einen kur­zen Nen­ner gebracht: GEB [Gödel, Escher, Bach] ist der sehr per­sön­li­che Ver­such zu erklä­ren, wie beseel­te Wesen aus unbe­seel­ter Mate­rie ent­ste­hen kön­nen. Was ist ein Selbst, und wie kann sich ein Selbst aus einem Stoff ohne Selbst wie einem Stein oder einer Pfüt­ze ent­wi­ckeln? Was ist ein ‚Ich’ …? …Aus Grün­den, die nicht all­zu schwer zu erra­ten sein dürf­ten, bezeich­ne ich die­se eigen­ar­ti­gen, ver­floch­te­nen Mus­ter über­all im Buch als ‚Selt­sa­me Schlei­fen’, obschon ich in spä­te­ren Kapi­teln auch den Aus­druck ‚Ver­wi­ckel­te Hier­ar­chi­en’ ver­wen­de, der im wesent­li­chen die glei­che Idee zum Aus­druck bringt.” Und an ande­rer Stel­le: „Unse­re Ichs sind kei­ne was­ser­fes­ten Ein­hei­ten. Mein Bewusst­sein schwappt ins Gehirn mei­ner Ver­wand­ten, ins Gehirn von Men­schen, die ich gut ken­ne und umge­kehrt.”

Das Buch hat 1980 den Pulit­zer-Preis erhal­ten und stand 1985  19 Wochen auf der Spie­gel-Best­sel­ler­lis­te. Wolf­gang hat sich mit dem über 800 Sei­ten star­ken Werk befasst und wird uns aus­schnitts­wei­se berich­ten.

Also am Frei­tag, dem 2.Dezember um 19:30 Uhr in der Ebers­wal­der Stadt­bi­blio­thek.

————————————–
Vor­aus­schau auf wei­te­re The­men: 
- Kul­tur
- Kunst
- Hei­lung
- Mega­trends
- Acht­sam­keit, Ver­letz­lich­keit und Aggres­si­on
– The­sen­abend
.

Sie­he auch

https://​www​.phi​lo​so​phie​kreis​.de

.

Was ein Autor und phi­lo­so­phi­scher Ama­teur zur Zeit so treibt, kann man auf den Müh­le­sei­ten erfah­ren:

https://​www​.die​mueh​le​.de/​p​e​t​e​r​-​r​i​c​h​t​e​r​-​c​o​r​o​na/

.


Vor-vorletzte Buch-Veröffentlichung:

Deutsche immer Kartoffeln

Eine phi­lo­so­phi­sche Repor­ta­ge

Das Buch ist im Som­mer 2017 erschie­nen und über­all erhält­lich.

Wo?

Bei den Inter­net-Shops, im loka­len Buch­han­del, auf Lesun­gen, beim Autor (auf Rech­nung, + Ver­sand­kos­ten – E‑Mail an: autor(at)peter-w-richter.com) und direkt beim Ver­lag. Dort kann man auch pro­be­le­sen.

Sie­he auch Sei­te „Ver­öf­fent­li­chun­gen”

_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​